MaskOn

100% klimaneutrale Atemschutzmasken

Dieses Produkt ist klimaneutral

Durch den Kauf hast du diese UN-Klimaziele aktiv unterstützt. Dafür sagen wir Danke!

Schutzmasken sind ein Werkzeug um Verantwortung zu tragen. Hierbei geht es jedoch nicht ausschließlich um die Verantwortung gegenüber seinen Mitmenschen. Deshalb hat sich MaskOn dafür entschieden medizinisch zertifizierte Masken klimaneutral zu produzieren.

Dafür hat MaskOn alle Treibhausgasemissionen, die durch die Produktion und den Transport der Masken anfallen, von nullify berechnen lassen und gleicht diese mit GOLD STANDARD Klimaschutzprojekten aus.

MaskOn unterstützt folgende Nachhaltigkeitsprojekte:

Sicherer Trinkwasserzugang

Ruanda, Afrika

Über das Projekt

CO2balance arbeitet mit lokalen Gruppen und NGOs in Ruanda zusammen, um sauberes, unbedenkliches Wasser durch die Identifizierung und Rehabilitierung von zerstörten Bohrlöchern zu liefern. Ein fortlaufendes Instandhaltungsprogramm sorgt neben der Wasserversorgung und Hygieneschulungen für eine sichere und zuverlässige Wasserversorgung der Gemeinden. 10.000 Tonnen CO2-Äquivalente Emissionen werden durch jedes der 12 Mikroprojekte dieses Programms vermieden.

Benefits

  • Versorgung mit sauberem, sicherem Wasser für Gemeinden
  • Verringerte Inzidenz von durch Wasser übertragbaren Krankheiten und Durchfall, wodurch die Belastung der Lebensgrundlagen der Menschen durch Krankheiten verringert wird
  • Weniger Zeitaufwand für das Sammeln von Wasser (traditionelle Quellen, wie offene Brunnen und Flüsse, sind oft weit entfernt und stark saisonabhängig)
  • Weniger Zeit und Aufwand für das Sammeln von Holz zum Kochen und Desinfizieren von Wasser
  • Geringere Ausgaben für Holzbrennstoff, so dass Geld für andere Haushaltsausgaben frei bleibt
  • Geringerer Druck auf lokale Wildtiere und Ökosysteme aufgrund der geringeren Entwaldung

Biodiverse Aufforstung

Panama

Über das Projekt

Das Projekt basiert auf einem Modell, das nachhaltige, hochwertige Holzproduktion mit dem Schutz der Artenvielfalt und der Wiederherstellung von Ökosystemen verbindet. Die entstehenden Mischwälder aus einheimischen Baumarten, Teak und Kakao bieten einen natürlichen Lebensraum für einheimische Tiere und Pflanzen, schützen und bereichern den Boden, sparen und filtern Wasser, tragen zur Abschwächung des Klimawandels bei und stärken die lokale Wirtschaft.

Benefits

  • Mehr als 7,5 Millionen Bäume aus 20 verschiedenen einheimischen Arten wurden gepflanzt
  • 25% wurden zum Naturschutzgebiet erklärt, um den Wald und die dort lebenden Tiere und Pflanzen zu schützen
  • 15 bedrohte Tierarten von der Roten Liste haben in dem Projekt einen Lebensraum gefunden
  • Die aufgeforsteten Flächen dienen als Brücke für wandernde Tiere, die neue Lebensräume suchen
  • Bisher wurden 150 langfristige Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung geschaffen. Die Jobs sind über dem lokalen Mindestlohn und inkludieren Krankenversicherung und Pensionskasse. Die Aus- und Weiterbildung der einheimischen Bevölkerung führt zu einem verbesserten Lebensstandard.